Lebensweisheiten

 Wenn man bemerkt, dass man nirgends mehr gebraucht wird, kann man sich schon mal um die Trauergäste  kümmern.

– Alkohol potenziert nur den vorhanden Charakter.

– Eure Abneigung soll meine Energiequelle sein.

– Vorsicht ist geboten, überall lauern Menschen.

– Eigentlich ist das doch eine berechtige Frage oder?

– Hinter dem Alkohol sitzt immer noch der Verstand.

– Viele Menschen verwechseln Fakten mit Intelligenz.

– Meistens kann man Besten über Dinge philosophieren & palavern, die man selbst nicht darstellt oder sogar

   kategorisch ablehnt.

– Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.

– Entscheidungen von Reaktionen ander abhängig zu machen, zeigt nur, dass man nicht in der Lage ist, welche zu treffen und dazu zu stehen.

– Wer nach einem Haar in der Suppe sucht, wird auch immer eines finden.

– Entscheide Dich! Ob nun richtig oder falsch, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache Du entscheidest Dich!

– Wenn Man merkt, dass einen viel Kraft durchströmt, dann sollte man versuchen, sie zu konservieren.

– Ich erwecke in der Zukunft der Menschen eine Hoffnung, die es für mich nie geben wird.

– Der Weg an sich selbst zu glauben führt zu Gott. Denn jeder ist Gott.

– Je weiter man sich entfernt, desto näher kommt man herran.

– Der, der weiß wofür er geschaffen wurde, kann seine Aufgabe erfüllen. Die anderen suchen noch.

– Meistens enttäuscht man die Menschen am meisten, die man sehr gern hat.

– Um Dich nicht so sehr zu vermissen, freue ich mich lieber auf das nächste Wiedersehen.

– Wer sich mit dem Tod nicht auseinandersetzt, kann auch nicht richtig leben.

– Nutze alle Dinge sinnvoll, in dem Du das Unwichtige erkennst.

– Bier trinken ist besser als Quark reden.

– Die Zeit ist reif Erkenntnisse mit Gefühlen zu ergänzen.

– Laute Stille!

– Es ist ausserordentlich schwierig ein Vater zu sein, wenn er dem Kind vorenthalten wird.

– Ein Gespräch ohne Erklärung macht keinen Sinn.

– Anstand ist der Stand an dem ich mal ´ne Weile anstand.

– Um zu wissen, was Menschen wollen, muss man einer sein.

– Mit einem Lächeln lasse ich Dich hier stehen. Lächle bis ich wieder da bin.

– Nicht endet, alles beginnt.

– Nicht die Welt um mich herum ändert mich, sondern ich werde die Welt um mich herum ändern.

– Ich bin so weit entfernt von mir, wie nie zuvor.

– Der Aufstand wird am Besten bei Freunden geprobt.

– Wenn man sich teilen kann, dann sollte man sich besser zusammenreißen.

– Die Welt basiert auf Angst.

– Wenn das Feuer schon brennt, sollte man nachlegen, damit es nicht wieder erlischt.

– Geschäftstüchtigkeit ist, wenn man andere überzeugt, etwas zu tun, was man selbst gar nicht will.

– Wo bitte geht´s denn hier zum Erfolg.

– Warum wollen die Menschen nur das Chaos aus ihrem Leben verbannen, wenn es doch ein entscheidender Teil ihrer Natur ist?